Ein neuer, kleiner Rechenknecht in da House

Es ist ein gebrauchter Dell USFF (Ultra Small Form Factor) Optiplex 755 für ~100 Euro. Technisch etwas überholt (Core2Duo, 4GB DDR2 Ram, Grafik onboard) aber zum Surfen, Flashgames und Office völlig ausreichend. Die Festplatte noch gegen eine SSD getauscht und schon rennt der Knecht. Die alten Komponenten werden verkauft und da dürfte noch ein schönes Plus herausspringen, auch wenn die Preise in der Bucht gerade purzeln.
Der DVD Brenner wollte übrigens zu Beginn nicht wirklich und hat endlos Fehler produziert. Mit etwas Glasreiniger auf einem Brillenputztuch die Linse gereinigt und er funktioniert wieder einwandfrei. Ist zum Glück eine Art Notebookbrenner, sodass dies leicht zu bewerkstelligen war.
P1030063
Auf dem Optiplex steht eine kleine „Control Station 2“ von Teufel, die als Kopfhörerverstärker dient. Aus den Kopfhörerausgängen der PCs kommt ja leider meist nur ein leises Säuseln, aber so passt es dann!

2 thoughts on “Ein neuer, kleiner Rechenknecht in da House

    • Naja, „Small is beautiful“ fand ich eigentlich schon immer, war nur oftmals ziemlich teuer und störanfälliger. Zudem steht der neue Knecht nicht an meinem Schreibtisch!

Kommentar verfassen